Das „Warum…“

… ist dein Antrieb, deine Begründung für all deine Bemühungen.

Warum wirst du immer wieder damit konfrontiert? Warum ist es so unfassbar wichtig, es zu finden und warum klappt das nicht immer gleich auf Anhieb?

Genau auf diese Fragen möchte ich hier in diesem Artikel genauer eingehen.

Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, durfte aber auch schon ganz viele Menschen auf ihrer persönlichen Suche begleiten.

Eigentlich ist die Antwort ganz simpel. Wenn du keinen richtigen Grund hast, etwas zu machen, warum sollte es dann gut werden?

Grade in der Selbstständigkeit ist es unfassbar wichtig, den richtigen Antrieb zu haben.

Selbstverständlich ist Leidenschaft & die Spaß an der Arbeit auch wichtig, aber egal welchen Beruf du ausübst, es gibt Tage, da bist du einfach weniger motiviert, als an anderen.

Völlig normal. Es gibt auch in jedem Beruf Aufgaben, die liegen Dir mehr, als andere.

Genau für diese anderen Tage, die nervigeren Aufgaben, genau dafür ist dein Warum wichtig.

Es hindert dich am aufgeben.

Es hindert dich daran, den Spaß zu verlieren.

Es kann dich aufs nächste Level bringen.

Deshalb tu dir selbst den Gefallen und suche danach.

Wenn du jetzt denkst, ist doch einfach, ich hab mein Warum längst gefunden.. dann,

Achtung Spoileralarm – dein Warum sind nicht deine Kinder oder Geld oder deine Familie.

Das geht nicht tief genug.

Hierbei gibt es einen „einfachen“ Trick.

Geh in die Tiefe, stell dir ein kleines Kind neben dir vor, dass immer wieder „Waruuuhuuum?“ fragt.

Beispiel:

Mein „Warum“ sind meine Kinder.

Frage: „Warum“?

Weil ich gerne viel Zeit mit meinen Kindern verbringen möchte.

Frage: „Warum?“

Weil ich sie aufwachsen sehen möchte und immer für sie da sein möchte.

Warum?

– Deine Antwort –

Warum?

– deine Antwort..

Gehe ca. 9-10 Mal in die Tiefe und du wirst wirklich wissen, was dich antreibt.

Dafür musst du unter die Oberfläche blicken.

Geld ist auch niemals ein Warum, sondern das, was Dir Geld bringt.

Sicherheit, Freiheit, Sorglosigkeit.

Umso genauer du weißt, warum du deinen Weg gehst, umso zielstrebiger wirst du werden.

Nimm dir ruhig Zeit für deine Suche. Das ist völlig normal und in Ordnung.

Und hier ein Tipp aus persönlicher Erfahrung.

Dein „Warum“ darf sich im Laufe deines Lebens auch ändern und du darfst auch mehr als eins haben.

Alle Eltern sind nicht dazu verpflichtet, ausschließlich ihre Kinder als Begründung für alles zu haben.

Ich hoffe, dass Dir dieser Satz an dieser Stelle wirklich hilft, denn das durfte ich auch in einem längerem Prozess lernen und bin jetzt völlig entspannt und mit mir im reinen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Tipps für deinen Miracle Morning

Mein wunderbares Ernährungskonzept

Dein Kontakt zu mir

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.