Auf dem Weg zum Erfolg. Verbanne deine Energieräuber!

Wo sind deine Energieräuber?

Heute machen wir einen kleinen Exkurs in deine Persönlichkeitsentwicklung.

Im Network Marketing geht es darum, sich zu vernetzen.

Du wirst Kontakte aufbauen und pflegen, mit anfangs völlig fremden Menschen.

Es geht darum zu inspirieren und anderen Menschen einen Mehrwert zu bieten.

Deine Ideen und dein Engagement können jedoch noch so gut sein,

wenn du es selbst nicht bist, wirst du nicht erfolgreich werden.

Es geht also hierbei ganz stark um dich, um dich als Mensch.

Das bedeutet, du musst nicht nur an deinem Business arbeiten, sondern auch an Dir persönlich.

Stichwort: Persönlichkeitsentwicklung.

Stillstand ist Rückschritt. Habe an dich selbst hohe Ansprüche und versuche ein Energiefeld zu erzeugen, in dem du dich selbst gerne aufhältst.

Wenn du positiv bist, überzeugt bist, von dem was du tust, dann wirst du genau das ausstrahlen und ebenso anziehen.

Klingt in der Theorie ziemlich simpel oder?

In der Praxis läuft das Ganze oft anders, das kenne ich aus eigener Erfahrung.

Als Mama von Zwillingen in der Trotzphase, kann ich definitiv behaupten, meine Energie ist manchmal schlichtweg nicht mehr existent.

Und ich bin mir sicher, jeder einzelne Mensch hat im Alltag Herausforderungen oder Energieräuber.

Jetzt ist es an Dir, diese entweder auszumerzen oder zu lernen anders damit umzugehen.

Bitte keine Kinder ausmerzen.

Es ist existenziell im Network Marketing, dass es dir gut geht, dass deine Grundeinstellung positiv ist.

Du hast durchgehend mit Menschen zu tun.

Und mit wem wollen Menschen lieber etwas zu tun haben?

Mit einem Miesepeter, der ständig nörgelt und mehr von Problemen spricht oder mit einem Energiewunder, das in Lösungen denkt und andere mit positiven Vibes ansteckt?

Deshalb ist es wichtig, dass du durchgehend an Dir arbeitest.

Stell dir vor, du bist ähnlich wie ein Magnet.

Du kannst positive Menschen anziehen, mit deiner positiven Grundeinstellung, ziehst aber ebenso negative Menschen an, wenn du negativ bist.

Was du aussendest, erhältst du zurück.

Das kann ganz schön praktisch sein, aber erfordert auch ein ganzes Stück Arbeit.

So viel vorweg..

Es lohnt sich.

„Sei der Mensch, mit dem du selbst gerne Zeit verbringen möchtest.“

Nun zum ausmerzen deiner Energieräuber.

Im ersten Schritt musst du sie erst einmal erkennen.

Geh einmal gedanklich deinen Tag durch und frage dich, was dich am meisten Energie kostet.

  • Bist du morgens schon beim aufstehen gehetzt, weil du den Wecker mehrfach umgestellt hast?
  • Hast du regelmäßig ein Mittagstief, weil du dich vielleicht mit zu schwerer Kost ernährst?
  • Stresst dich regelmäßig der Stadtverkehr?

Du wirst sicherlich in deinem Alltag den ein oder anderen Punkt finden, der deine Energie verbraucht.

Jetzt geht es ans ausmerzen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Die Snooze-Taste am Wecker zu drücken war auch lange Zeit eine standardisierte Handlung von mir.

Das kann man sich ganz leicht abtrainieren. Entweder indem man Kinder bekommt, oder wem das zu aufwendig ist, nur für die Abgewöhnung der Snooze-Taste, dem schlage ich jetzt einen anderen Weg vor.

Jetzt kommt ein fieses Wort, was wir alle nicht gerne hören, was aber für Erfolg unabdingbar ist.

Es ist Disziplin.

Morgens erscheinen Dir diese 10 Min Schlaf unfassbar wichtig, aber frage dich mal, was du dir damit eigentlich antust.

Du stresst dich, weil du dir selbst Zeit klaust, und du startest schon früh morgens eine Aufholjagd nach dieser Zeit, die du verlieren wirst.

Und das Tag für Tag.

Lebe bewusster, schon morgens. Schaffe Dir eine disziplinierte Routine an, die dich jeden Morgen einnimmt.

Du wirst sehen, auch daran gewöhnt man sich und startet viel ausgeglichener in den Tag.

Lese hierzu auch:

Miracle Morning – meine 10-Minuten-Morgenroutine

Das Mittagstief

Das Mittagstief kennen wir alle. Ganz oft entsteht es durch die falsche Ernährung.

Lebensmittel, die deinen Insulinspiegel schnell in die Höhe jagen, geben dir einen kurzen Energieknaller und stürzen ebenso schnell wieder ab.

Jetzt stell dir einmal folgende Frage:

Kannst du dir das leisten?

Kannst du dir leisten mittags durchzuhängen? Wieviel Umsatz hast du schon verloren, weil du müde und ausgelaugt warst?

Wie oft, hast du dich mittags bereits nochmal hingelegt oder deine Arbeit unterbrochen und dich einfach verbummelt?

Ich habe mir einen lustigen Leitsatz zugelegt:

Nudeln kosten mich Geld.

Und damit sind nicht die 69 Cent für die Packung gemeint.

Nudeln und Süßkram kosten mich bares Geld, weil sie mir meine Energie stehlen.

Höre ich deshalb komplett auf Nudeln zu essen? Nein, ich liebe Nudeln. Ich achte aber bewusster darauf, wie oft ich das tue und ob ich es mir in diesem Moment wirklich erlauben kann.

Wenn du eh schon nicht ganz auf der Höhe bist und der Vormittag schon durchzogen ist von Energiefressern, ist leichte Kost, die mir Energie gibt, Pflicht.

Entwickle ein Bewusstsein für deinen Körper.

Das waren jetzt nur zwei Beispiele, die dir ein wenig zu denken geben sollten.

Versuch einmal in Lösungen zu denken und Energieräuber aus deinem Leben zu verbannen.

Du wirst merken, du wirst eine Leichtigkeit spüren, die du nach außen trägst, und immer mehr Menschen werden Lust haben, ihre Zeit mit dir zu verbringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Das Dankbarkeits-Tagebuch

5 Glaubenssätze für deinen Erfolg

Deine Nachricht an mich

2 Gedanken zu „Auf dem Weg zum Erfolg. Verbanne deine Energieräuber!

  1. W. W. Hartwig sagt:

    Hi Meli, welche Rolle spielt Humor beim Weg zum Erfolg? Und wie wichtig ist Ausgewogenheit zwischen Energie und Ruhe? (Ich tendiere eher zu Ruhe, mag aber am Lebensalter liegen). LG Willi

  2. melaniechristinahartwig sagt:

    Humor gehört für mich zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben grundsätzlich dazu.
    Selbstverständlich sollte eine gewisse Ausgeglichenheit herrschen zwischen Energie & Ruhe, aber im Hinblick auf den beruflichen Erfolg ziehe ich die Energie vor 😉
    Besonders die Energie, die dich umgibt, mit der du andere Menschen in deinen Bann ziehst, die ansteckend wirkt.
    Diese Energie sollte stets positiv und kontinuierlich sein.
    Wenn du dafür dann auch mal deine ruhigen Momente brauchst, um wieder aufzutanken, ist das völlig verständlich und völlig ok. Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.